Ärzte Zeitung, 13.04.2007

Orange bedeutet Ischämie

Neue Diagosemethoden beim Kardiologenkongress

MANNHEIM (eb). In der Herzdiagnostik gibt es viel Neues: Mit ultraschnellen Computertomografen etwa gibt es inzwischen in Sekundenschnelle scharfe dreidimensionale Herzbilder.

Und auch in der Echokardiografie, die schon seit über 50 Jahren gemacht wird, tut sich viel: Bald werden Kollegen bei Patienten mit unklarem Brustschmerz mit Hilfe von injizierten Mikrobläschen feststellen können, ob eine Myokardischämie die Schmerzursache ist. Und zwar auch dann, wenn es nicht zum Infarkt gekommen ist. Bildgebende Verfahren sind ein Schwerpunkt beim Kardiologenkongress in Mannheim.

Lesen Sie dazu auch:
Herz von allen Seiten im Ultraschall, CT und MRT
Mikrobläschen plus Ultraschall machen Ischämie sichtbar

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »