Ärzte Zeitung, 28.09.2007

Zum Weltherztag "Goldene Tipps" der Herzstiftung

FRANKFURT AM MAIN (eb). Zum Weltherztag am 30. September unterstützt die Deutsche Herzstiftung wieder die Präventionsbemühungen der Ärzte für einen wirksamen Schutz vor Herzkrankheiten.

Es lohnt sich, den Patienten Mut zu machen. Denn schon mit ein paar Maßnahmen kann man sein Herz bis ins hohe Alter gesund erhalten. Das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall lässt sich halbieren. Wie das geht, zeigen die "Goldenen Tipps", die die Deutsche Herzstiftung zum Weltherztag herausgibt.

Ein Beispiel ist die Bewegung. "Menschen, die pro Woche eine Stunde oder mehr Ausdauersport betreiben, können das Risiko für die Entstehung einer Herzerkrankung fast halbieren", erinnert Professor Helmut Gohlke vom Herz-Zentrum Bad Krozingen. Er hat die "Goldenen Tipps" erarbeitet.

Der zweite Aspekt ist bekanntlich die Ernährung. Zum Schutz des Herzens ideal ist die traditionelle Mittelmeerküche. Wie beliebt diese Ernährungsweise schon ist, zeigt die Aktion "Mediterrane Küche... einfach lecker!", die von der Herzstiftung zum Weltherztag gestartet wird.

Deutsche Herzstiftung e. V., Stichwort "Goldene Tipps", Vogstr. 50, 60322 Frankfurt am Main , E-Mail: info@herzstiftung.de, Tel.: 0 69 / 95 51 28-0

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »