Ärzte Zeitung, 28.09.2007

Zum Weltherztag "Goldene Tipps" der Herzstiftung

FRANKFURT AM MAIN (eb). Zum Weltherztag am 30. September unterstützt die Deutsche Herzstiftung wieder die Präventionsbemühungen der Ärzte für einen wirksamen Schutz vor Herzkrankheiten.

Es lohnt sich, den Patienten Mut zu machen. Denn schon mit ein paar Maßnahmen kann man sein Herz bis ins hohe Alter gesund erhalten. Das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall lässt sich halbieren. Wie das geht, zeigen die "Goldenen Tipps", die die Deutsche Herzstiftung zum Weltherztag herausgibt.

Ein Beispiel ist die Bewegung. "Menschen, die pro Woche eine Stunde oder mehr Ausdauersport betreiben, können das Risiko für die Entstehung einer Herzerkrankung fast halbieren", erinnert Professor Helmut Gohlke vom Herz-Zentrum Bad Krozingen. Er hat die "Goldenen Tipps" erarbeitet.

Der zweite Aspekt ist bekanntlich die Ernährung. Zum Schutz des Herzens ideal ist die traditionelle Mittelmeerküche. Wie beliebt diese Ernährungsweise schon ist, zeigt die Aktion "Mediterrane Küche... einfach lecker!", die von der Herzstiftung zum Weltherztag gestartet wird.

Deutsche Herzstiftung e. V., Stichwort "Goldene Tipps", Vogstr. 50, 60322 Frankfurt am Main , E-Mail: info@herzstiftung.de, Tel.: 0 69 / 95 51 28-0

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »