Ärzte Zeitung, 22.11.2007

EKG ohne Elektroden durch die Kleidung

BRAUNSCHWEIG (dpa). Braunschweiger Forscher haben nach eigenen Angaben ein weltweit neuartiges System zur Diagnose von Herzerkrankungen entwickelt.

Dabei handele es sich um ein kontaktloses EKG-System, das vor allem bei Notfällen eingesetzt werden könne, teilte die Technische Universität Braunschweig mit. Der Vorteil: "Unser berührungsloses EKG-System muss nur auf die Körperoberfläche gehalten werden", sagte Professor Meinhard Schilling von der TU Braunschweig.

An die Metallplatte des Gerätes ist ein hochempfindlicher Verstärker angeschlossen. Die Messergebnisse werden als eine ganzflächige räumliche Darstellung, ähnlich einer Landkarte, dargestellt. Derzeit werde ein Partner für die medizinische Erprobung gesucht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »