Ärzte Zeitung, 17.01.2008

BUCHTIPP DES TAGES

Aktuelles zu Cannabinoiden

Endocannabinoide sind an der physiologischen Regulation vieler Körperfunktionen beteiligt, sei es im Zentralnervensystem, im Gastrointestinaltrakt oder auch im Immunsystem. Das ist ein Grund dafür, warum die Inhaltsstoffe der Hanfpflanze immer mehr in das Blickfeld der medizinischen Forschung geraten sind.

In dem Buch "Das Endocannabinoid-System - Physiologie und klinische Bedeutung" bietet der Herausgeber Professor Volker Schusdziarra von der Technischen Universität München einen Überblick zum gegenwärtigen Wissensstand.

Nach einigen grundlegenden Ausführungen zur Physiologie widmen die Autoren die Kapitel einzelnen Organsystemen und geben teilweise Ausblicke auf mögliche Anwendungen, zum Beispiel in der Kardiologie oder bei verschiedenen gastrointestinalen Krankheiten wie den entzündlichen Darmerkrankungen. Ein gesondertes Kapitel ist den Cannabinoiden in der Schmerztherapie gewidmet. (ner)

Volker Schusdziarra (Hrsg.): Das Endocannabinoid-System - Physiologie und klinische Bedeutung. Uni-Med Verlag 2006, 112 Seiten, Preis: 39,80 Euro, ISBN 978-3-89599-987-1

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »