Ärzte Zeitung, 18.02.2008

Pionierleistung in Marburg

Vor 50 Jahren: erste Op mit Herz-Lungen-Maschine

MARBURG (coo). Vor 50 Jahren, am 18. Februar 1958, operierte der Marburger Herzchirurg Professor Rudolf Zenker erstmals in der Bundesrepublik mit einer Herz-Lungen-Maschine am offenen Herzen.

"Die Pionierleistung war Voraussetzung für die heutigen Routineeingriffe", so der Direktor der Marburger Klinik für Innere Medizin, Professor Bernhard Maisch. Nach Tierversuchen wurde das Verfahren aus den USA in Marburg erstmals bei einem Menschen angewendet.

Eine 29-Jährige litt wegen eines Lochs in der Trennwand zwischen rechter und linker Herzkammer an Tachykardien, Ödemen und Asthma-Anfällen. Die Op war erfolgreich. 22 Minuten übernahm die Maschine die Funktion von Herz und Lunge.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »