Ärzte Zeitung, 29.09.2008

Bedarf an Angiologen wird weiter steigen

MANNHEIM (eb). Es gibt in Deutschland 600 niedergelassene Angiologen und 1100 in großen Krankenhäusern. Nicht jede große Klinik hat also einen voll ausgebildeten Angiologen im Ärzteteam.

Ein solcher ist besonders bei Patienten in fortgeschrittenen Stadien einer Gefäßerkrankung wichtig. Diese Patienten können dort, wo kein Angiologe vor Ort ist, nicht angemessen behandelt werden.

Die Deutsche Gesellschaft für Angiologie hat zu ihrer Jahrestagung in Mannheim deshalb gefordert, dringend mehr Angiologen auszubilden. Denn mit der Alterung der Gesellschaft steigt der Bedarf.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »