Kardiologie

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Diabetes und Herzinsuffizienz – Update 2017

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie

Thrombose/Schlaganfall

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Thromboembolische Ereignisse bei Adipositas – Leitsymptome schwerer erkennbar

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 16.01.2009

Schlechte Karten für Frauen mit Herzproblem

DALLAS (hub). Rufen Frauen in den USA wegen Herzproblemen den dortigen Notruf 911, müssen sie mit Verzögerungen rechnen. Zwar trifft die Ambulanz bei Frauen genauso schnell ein wie bei Männern, danach geht's jedoch langsamer.

Das Risiko für Verzögerungen ist bei Frauen 50 Prozent größer als bei Männern, teilt die US-Herzgesellschaft mit. Ausgewertet wurden in einer Studie Daten von etwa 6000 Männern und Frauen, die wegen ihres Herzens die 911 gerufen hatten. Bei elf Prozent gab es Verzögerungen: Der Rettungsdienst war länger am Ort des Geschehens und brauchte länger bis in die Klinik.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »