Ärzte Zeitung, 06.03.2009

Trainingsprogramm für Kinder mit Hämophilie

WIEN (kat). Mit einer Schulung zur Selbstinjektion ist es bei Kindern mit Hämophilie und deren Eltern nicht getan. Aspekte wie die Angst der Eltern, ihrem Kind eine Injektion zu geben, und die Aufklärung über die Krankheit kommen dabei zu kurz, meinen Dr. Cornelia Wermes von der Medizinischen Hochschule Hannover und ihre Kollegen.

Sie entwickelten daher ein Trainingsprogramm, das auch den Umgang mit den Gefühlen und der Krankheit an sich umfasst. Das wirke sich positiv auf das Selbstbewusstsein der Kinder aus und erleichtere das Krankheitsmanagement, so die Forscher beim GTH-Kongress in Wien.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »