Kardiologie

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Diabetes und Herzinsuffizienz – Update 2017

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie

Thrombose/Schlaganfall

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Thromboembolische Ereignisse bei Adipositas – Leitsymptome schwerer erkennbar

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 02.04.2009

LDL sehr niedrig, Blutdruck normal - das stoppt Atherosklerose

Alle Studien zum Koronarplaque-Wachstum analysiert

CLEVELAND (ob). Ein sehr niedriger LDL-Cholesterinwert und ein normaler systolischer Blutdruck - lassen sich diese Therapieziele bei KHK-Patienten erreichen, stehen die Chancen gut, dass die Atherosklerose-Entwicklung in Koronararterien zum Stillstand kommt.

LDL sehr niedrig, Blutdruck normal - das stoppt Atherosklerose

Niedriger LDL-Wert und normale Blutdruckwerte halten die Arterien frei.

Foto: Sebastian Kaulitzki © www.fotolia.de

Dafür sprechen Ergebnisse einer Gesamtauswertung von sieben Einzelstudien, in denen jeweils die Auswirkungen einer Lipid- und/oder Blutdrucksenkung auf die Progression der koronaren Atherosklerose untersucht worden sind. Bei 3437 beteiligten Patienten - alle mit KHK, die meisten auch mit Hypertonie und/oder Hyperlipidämie - hatten die Untersucher mittels intravasalem Ultraschall (IVUS) in Koronarsegmenten das Plaque-Volumen zu Beginn und nach 18 bis 24 Monaten direkt gemessen und verglichen (JACC 53, 2009, 1110).

Am besten schnitten KHK-Patienten ab, bei denen das LDL sehr stark (kleiner oder gleich 70 mg/dl) reduziert wurde und der systolische Blutdruck normal (kleiner oder gleich 120 mmHg) war: In dieser Gruppe war der Anteil der Patienten mit Plaque-Wachstum mit Abstand am niedrigsten und der Anteil mit Plaque-Regression am höchsten. Auch in der Subgruppe mit sehr niedrigem LDL-Cholesterin, aber Blutdruckwerten höher als 120 mmHg, war eine Zunahme des koronaren Plaque-Volumens relativ selten.

Dagegen hatte in der Subgruppe mit LDL-Werten über 70 mg/dl die Normalisierung der Blutdruckwerte keine Auswirkungen auf das Plaque-Wachstum. Die US-Forschergruppe um Professor Steven Nissen aus Cleveland vermutet deshalb, dass die Lipidsenkung einen relativ stärkeren Einfluss auf die Progression der Koronarplaque-Entwicklung hat als die Blutdrucksenkung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »