Ärzte Zeitung, 27.04.2011

Zahl der Patienten mit Herzschwäche steigt

MANNHEIM (dpa). "Herzinsuffizienz ist auf dem Weg zu einer Volkskrankheit", sagt der Kardiologe Professor Gerd Hasenfuß von der Uniklinik Göttingen. In Deutschland seien etwa zwei bis drei Millionen Menschen betroffen.

Die Hälfte der Herzinsuffizienz-Patienten stirbt nach Angaben der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK) binnen vier Jahren, von den Betroffenen mit schwerer Herzinsuffizienz sterben mehr als 50 Prozent binnen Jahresfrist.

Kardiologen aus aller Welt nehmen in Mannheim an der 77. Jahrestagung der DGK teil. Im Mittelpunkt steht das Thema "Herzinsuffizienz und Regeneration".

Infos: http://ft2011.dgk.org/

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »