Ärzte Zeitung, 18.05.2011

Stipendium zu akutem Koronarsyndrom

DÜSSELDORF (ars). Die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie -Herz- und Kreislaufforschung (DGK) schreibt erstmalig das Inge-Edler-Forschungsstipendium aus. Es wird unterstützt vom Unternehmen AstraZeneca.

Junge Bewerber skizzieren ihr Projekt und die Zuwendungen, die es ermöglichen sollen, ein Jahr zum akuten Koronarsyndrom zu forschen. Namensgeber des Stipendiums ist der 1911 geborene Schwede Dr. Inge Edler, der als Vater der Echokardiografie gilt.

Bewerbung bis 30. Juni 2011 per E-Mail an preise-stipendien@dgk.org, Infos bei www.dgk.org

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Diese Videos sollten Sie unbedingt sehen

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag weiterhin

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »