Ärzte Zeitung, 17.05.2012

Preis für Forschung zu Nierenerkrankungen

MÜNSTER (eb). Dr. Giovana Di Marco aus der Medizinischen Klinik D am Universitätsklinikum Münster (UKM) erhält den "ERA EDTA Nachwuchspreis 2012" der Europäischen Gesellschaft für Nephrologie (European Renal Association).

Das hat das UKM mitgeteilt. Unter den insgesamt 2371 eingereichten wissenschaftlichen Arbeiten konnte sich das von Di Marco und Kollegen bearbeitete Forschungsprojekt mit dem Titel "Cardioprotective effect of calcineurin inhibition in an animal model of renal disease" mit der am höchsten bewerteten Punktzahl durchsetzen (European Heart Journal 2011; 32: 1935).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »