Ärzte Zeitung, 24.05.2012

Zwei Mannheimer Kardiologen prämiert

MANNHEIM (eb). Die Europäische Gesellschaft für Herzrhythmusstörungen ECAS verleiht alljährlich den "Outstanding Achievement Award" an Kardiologen, die einen außerordentlichen Anteil an der Entwicklung des Fachgebietes Herzrhythmusstörungen haben.

In diesem Jahr wurden drei Kardiologen ausgezeichnet: Professor Dr. Martin Borggrefe, Direktor der I. Medizinischen Klinik der Universitätsmedizin Mannheim (UMM), Professor Dr. Dobromir Dobrev, Direktor der Abteilung Experimentelle Kardiologie an der UMM sowie Dr. Douglas L. Packer, MD, aus Rochester (USA).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »