Ärzte Zeitung, 29.11.2012

Kardiologie

Preis für Glyceroltrinitrat-Forschung ausgelobt

Bis zum 1. Mai 2013 können Bewerber um den internationalen Nitrolingual®-Preis ihre Manuskripte einreichen.

HOHENLOCKSTEDT. Um den wissenschaftlichen Dialog zu Glyceroltrinitrat zu fördern, hat das Unternehmen Pohl-Boskamp den internationalen Nitrolingual®-Forschungspreis 2013 ausgelobt.

Er ist mit 10.000 Euro dotiert. Bewerben können sich Nachwuchswissenschaftler aus Medizin und Naturwissenschaft mit bisher unveröffentlichten Arbeiten über pharmakologische und klinische Erkenntnisse zu dem Wirkstoff.

Der Goldstandard bei Angina pectoris-Anfällen habe sich inzwischen auch in der kardialen Rehabilitation etabliert, erinnert der Hersteller: Nitrolingual® steigere dosisabhängig die Angina-Schwelle und ermögliche so ein effektives Training. (eb)

Manuskripte bis zum 1. Mai 2013  bitte an: Dr. Thomas Wittig. E-Mail: t.wittig@pohl-boskamp.de; Details zur Auslobung: www.pohl-boskamp.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »