Ärzte Zeitung, 10.01.2013

Angiologie

Springer Award Gefäßmedizin verliehen

Der Springer Award Gefäßmedizin ist zum dritten Mal verliehen worden: Geehrt wurde Dr. Wilma Schierling für Forschungen zur zerebralen Arteriogenese.

WIESBADEN / HEIDELBERG. Die Forschung in der Gefäßmedizin voranzutreiben, neue Erkenntnisse zu erlangen, um diese in der Praxis zu nutzen, ist das Anliegen von Wissenschaftlern.

Um junge Forscher anzuspornen, verleiht die Deutsche Gesellschaft für Gefässchirurgie (DGG) in Kooperation mit Springer Medizin seit 2010 jedes Jahr den Springer Award Gefäßmedizin an Nachwuchswissenschaftler in diesem Bereich.

Die mit 2.500 € dotierte Auszeichnung geht dieses Jahr an Dr. Wilma Schierling aus der Frankfurter Arbeitsgruppe um Dr. Thomas Schmitz-Rixen, die ihre Arbeit bei der DGG-Jahrestagung in Wiesbaden vorstellte.

Sie befasste sich mit der Entwicklung der zerebralen Arteriogenese am Kleintiermodell. Eine zusammenfassende Darstellung ist in Ausgabe 8/2012 von Gefäßchirurgie - Zeitschrift für vaskuläre und endovaskuläre Medizin am bei Springer Medizin erschienen.

Im Mittelpunkt der Untersuchungen steht der Einfluss der Schubspannung auf die zerebrale Arteriogenese.

Verglichen werden zudem das genetische Expressionsprofil und die Möglichkeit der pharmakologischen Beeinflussung mit den bisherigen Erkenntnissen aus der Peripherie. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBV drücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »

"Auch mit Kind zügig möglich"

Eine Weiterbildung, die auch mit Elternzeit nur sechs Jahre dauert? Das ist möglich, sagt Dr. Sandra Tschürtz. Die angehende Allgemeinmedizinerin steht vor ihrer Facharztprüfung – und blickt auf ihre Zeit in einem Weiterbildungsverbund zurück. mehr »