Ärzte Zeitung, 17.04.2013

Seit 1989

Heute ist Welthämophilietag

BERLIN. Seit dem 17. April 1989 informieren Verbände jährlich am Welthämophilietag über die Erbkrankheit. Der Termin geht auf den Geburtstag des Kanadiers Hans Schnabel zurück, der 1963 die World Federation of Hemophilia gründete.

Weltweit gibt es 400.000 Bluter, wird geschätzt. In Deutschland leben nach Angaben der Hämophiliegesellschaft bis zu 6000 behandlungsbedürftige Bluter.

Ihnen fehlen für die Gerinnung erforderliche Eiweiße. Dadurch bluten sie länger als gesunde Menschen und können ohne Behandlung auch an leichten Verletzungen sterben. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »