Ärzte Zeitung, 03.05.2013

Pulmonale Hypertonie

PH-Welttag am 5.Mai

NEU-ISENBURG. Weltweit leben mehr als 25 Millionen Menschen mit Lungenhochdruck. Pulmonale Hypertonie (PH) ist eine schwer zu diagnostizierende, tödliche Erkrankung.

Es gibt mehrere Typen, alle gekennzeichnet durch Anstieg des Blutdrucks in Lungenarterie, Lungenvenen und Lungenkapillaren. Die chronische Druckbelastung am Herzen führt zur Dilatation und Hypertrophie des rechten Ventrikels mit Rechtsherzinsuffizienz und Tod.

Die Symptome sind unspezifisch: Belastungsdyspnoe, Müdigkeit, Thoraxschmerzen, Ödeme, Synkopen, Zunahme des Bauchumfangs. Am Welttag der Pulmonalen Hypertonie am 5. Mai will die Internationale PH-Vereinigung für die Erkrankung sensibilisieren.

Vor allem eine frühe Diagnose sei wichtig, um vorzeitige PH-assoziierte Todesfälle zu verhindern, heißt es auf der Homepage der Organisation. Gleichzeitig sollen Therapiekonzepte gefördert werden, die die Lebensqualität der Patienten erhöhen und ihre Lebenserwartung verlängern. (eb)

Mehr Informationen im Web unter: www.worldphday.org

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »