Kardiologie

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Diabetes und Herzinsuffizienz – Update 2017

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie

Thrombose/Schlaganfall

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Thromboembolische Ereignisse bei Adipositas – Leitsymptome schwerer erkennbar

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung online, 04.12.2013

Biotest

Nicht-immunogener Faktor VIII in der Entwicklung

DREIEICH. Biotest ist mit dem US-amerikanischen Start-up EpiVax eine Kooperation zur Entwicklung eines nicht-immunogenen Hämophilie-A-Präparates eingegangen.

Mit Hilfe der so genannten "Tegitrope-Technologie" von EpiVax soll der Gerinnungsfaktor VIII so verändert werden, dass das Immunsystem eines Patienten keine hemmenden Antikörper mehr dagegen bilden kann. Dies ist eine der schwersten Nebenwirkungen bei der Behandlung der Bluterkrankheit.

Aktuell befinde sich das Projekt in der präklinischen Entwicklungsphase. Finanzielle Details der Vereinbarung wurden ebensowenig bekannt gegeben wie die Aufgabenverteilung oder ein Zeithorizont bis zur Marktreife.

Tegitrope, heißt es erläuternd in einer Mitteilung von Biotest, sind lineare Aminosäuresequenzen, die in der Grundstruktur des Immunglobulins G enthalten sind. Sie würden sich vermutlich auch dazu eignen, die Toleranz des Organismus' gegenüber anderen biologischen Präparaten wie etwa Toxinen oder monoklonalen Antikörpern zu erhöhen. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »