Ärzte Zeitung, 27.06.2014

Hämophilie

Bayer entwickelt Gentherapie

LEVERKUSEN. Bayer HealthCare und das US-Unternehmen Dimension Therapeutics wollen gemeinsam eine neuartige Gentherapie zur Behandlung von Hämophilie A entwickeln und vermarkten.

Dimension Therapeutics ist auf die Entwicklung neuartiger Gentherapien für seltene Erkrankungen mit Hilfe adeno-assoziierter Viren spezialisiert. Im Zuge der Vereinbarung erhält Dimension Therapeutics 20 Millionen Dollar Vorauszahlung sowie meilensteinabhängig maximal weitere 232 Millionen Dollar.

Sollten die klinischen Tests bis zur Phase IIa positiv verlaufen, will Bayer die Verantwortung für die klinische Phase III-Entwicklung sowie sämtliche Zulassungsanträge übernehmen. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »