Ärzte Zeitung, 25.02.2015

Magazin "herzblatt" über angeborene Herzfehler

FRANKFURT A. M. Die erste Ausgabe 2015 von "herzblatt" ist erschienen, meldet die Deutsche Herzstiftung. Unter dem Titel "Ein besonderer Start ins Leben" sprechen der Schauspieler Lars Eidinger und die Opernsängerin Ulrike Eidinger über ihre Tochter, die mit einem schweren Herzfehler zur Welt kam. In Fachbeiträgen geht es um den Vorhofseptumdefekt und Rhythmusstörungen nach Op. Das viermal jährlich erscheinende Magazin wendet sich an Eltern mit herzkrankem Kind und junge Erwachsene mit angeborenen Herzfehlern. (eb)

Ein Probeheft gibt es kostenfrei bei: Deutsche Herzstiftung e. V., Vogtstraße 50, 60322 Frankfurt a. M., Tel. 069 955128-0, E-Mail: info@kinderherzstiftung.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »