Kongress, 21.04.2015

DGIM-Kongressthema auch 2016

"Klug entscheiden"

MANNHEIM. "Demographiewandel fordert Innovationen" - so lautet das Leitthema des 122. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin, der vom 9. bis zum 12. April 2016 in Mannheim stattfinden wird.

Hauptthemen sollen unter anderem "Minimalisierung internistischer Eingriffe", "Organerhaltung und Regeneration", "Training als Therapie" und "Kardiologie für den Generalisten" sein, wie der kommende Kongresspräsident Professor Gerd Hasenfuß aus Göttingen angekündigt hat.

Auch "Klug entscheiden" soll wieder auf der Themenliste stehen. In dieser Initiative haben die Internisten ja die US-amerikanische Kampagne "Choosing Wisely" aufgegriffen. Dabei sollen auch Beispiele für die diagnostische und therapeutische Über- und Unterversorgung aufgelistet werden.

Im eigenen Fachgebiet, der Kardiologie, sei zum Beispiel die Stentimplantation bei Koronarstenosen ohne Ischämienachweis ein Kandidat für die Aufnahme in eine solche Liste der Überversorgung, so Hasenfuß. (mal)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »