Kardiologie

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Diabetes und Herzinsuffizienz – Update 2017

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie

Thrombose/Schlaganfall

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Thromboembolische Ereignisse bei Adipositas – Leitsymptome schwerer erkennbar

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 17.08.2015

Abdominelles Aneurysma

Stentgraft und Op langfristig gleichauf

BOSTON. Bei abdominellen Aortenaneurysmen geht die endovaskuläre Aneurysmaausschaltung (EVAR) mithilfe von Stentgraftsystemen mit einer deutlich niedrigeren perioperativen Mortalität einher als eine offene Op. Dieser Überlebensvorteil schwindet mit der Zeit, wie Langzeitergebnisse einer großen Studie erneut belegen.

Die jetzt veröffentlichte Studie ergab Raten für die perioperative Mortalität von 1,6 (EVAR) und 5,2 Prozent (Op). Auch war die Dauer des Klinikaufenthalts nach EVAR signifikant kürzer (3,5 versus 9,8 Tage) (NEJM 2015;373(4): 328-38).

Der frühe Überlebensvorteil blieb rund drei Jahre lang bestehen. Danach glichen sich die Überlebensraten in beiden Gruppen an und blieben in der Folgezeit - die Beobachtungsdauer betrug maximal acht Jahre - annähernd gleich.

Diese Ergebnisse stehen im Einklang mit denen vorangegangener randomisierter Studien und Beobachtungsstudien. (ob)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »