Ärzte Zeitung, 15.12.2008

VFA erneuert Kritik an IQWiG-Vorbericht

BERLIN (eb). Aus Anlass der Anhörung zum Vorbericht des Institutes für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) zur medikamentösen Therapie von Hypertonikern stellt der Verband Forschender Arzneimittelhersteller (VFA) fest: Das Fazit des IQWiG ist teilweise irreführend.

Es ist bekannt, dass die vom Institut präferierten Diuretika langfristig zu Diabetes führen können. Außer den Folgen für die Betroffenen führt dies für die gesetzliche Krankenversicherung zu höheren Kosten. Modellrechnungen zeigten, das es bis zu 36 000 Diabetes-Neuerkrankungen kommen könne.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »