Ärzte Zeitung, 23.01.2009

Buchtipp

Hypertoniker richtig behandeln!

Mit dem Buch: "Hypertonie in Klinik und Praxis" gibt der Herausgeber Professor Tomas Lenz niedergelassenen Kollegen Hilfen zur Diagnostik und zur Therapie bei Hochdruck-Patienten. Dabei orientiert er sich an den Leitlinien und dem Fortbildungskonzept der Deutschen Hochdruckliga. Wen wundert es, ist er doch selbst nach dem Fortbildungskonzept der Liga ausgebildeter Hypertensiologe.

Ausführlich gehen die Autoren auf die Folgeerkrankungen sowie spezielle Patientenpopulationen und Situationen ein. Auch das moderne Thema Hypertonie und Arbeitswelt fehlt nicht. Der Stoff wird exzellent grafisch aufbereitet, etwa mit Flussdiagrammen und Algorithmen. Eingegangen wird auch auf Angebote der Hochdruckliga für Ärzte und Patienten. Hilfreiche Adressen und Webadressen ergänzen das Werk. (Rö)

Professor Tomas Lenz (Hrsg.): Hypertonie in Klinik und Praxis. Schattauer Verlag 2008. 512 Seiten, 104 Abb., 91 Tab., geb. Euro 89,00. ISBN: 978-3-7945-2458-7.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »

Wer nicht hören will, den soll die Kita künftig melden

Prävention mit Drohgebärden: Künftig will das Bundesgesundheitsministerium nicht nur mit Bußgeld drohen, sondern auch die Kitas einspannen, um die Verweigerer einer verpflichtenden Impfberatung herauszufischen. mehr »