Ärzte Zeitung, 12.07.2012

Vier Stipendien für Hypertonieforscher

HEIDELBERG (eb). Die Deutsche Hochdruckliga e.V. DHL® - Deutschen Gesellschaft für Hypertonie und Prävention fördert den wissenschaftlichen Nachwuchs mit vier Forschungsstipendien.

Sie laufen über die Jahre 2013 und 2014 und sind mit je 50.000 Euro dotiert. Hypertonieforscher bis 35 Jahre können ihre Bewerbungen bis zum 15. Oktober 2012 einreichen, und zwar mit Projekten aus Grundlagen- und klinischer Forschung.

Details zur Bewerbung erhalten Interessierte über ein Merkblatt, das auf der Website der Liga abgerufen werden kann.

www.hochdruckliga.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »