Ärzte Zeitung, 17.05.2013

Hypertonie

35 Millionen Bundesbürger haben hohen Blutdruck

NEU-ISENBURG. Bluthochdruck ist der Risikofaktor Nr. 1 für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, teilt die Deutsche Hochruckliga mit. Und: Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind für die meisten Todesfälle in Deutschland verantwortlich.

Etwa 35 Millionen Bundesbürger haben nach Angaben der Hochdruckliga eine Hypertonie. Jeder zweite über 60 Jahre ist betroffen. Aber nur jeder zweite (rund 17,5 Millionen) weiß von seiner Krankheit. Und nur 40 Prozent der Betroffenen (zirka 7 Millionen), die davon wissen, lassen sich behandeln.

Das sind etwa 20 Prozent aller von Bluthochdruck Betroffenen in Deutschland. Nur etwa 5 Prozent aller Bluthochdruck-Kranken in Deutschland haben durch die Behandlung gute Blutdruckwerte (das sind 1,75 Millionen).

Übrigens hat inzwischen ein Viertel der Weltbevölkerung einen zu hohen Blutdruck. Und bis 2025 ist mit einem Anstieg auf 29 Prozent zu rechnen: rund 1,5 Milliarden Menschen. (eb)

Lesen Sie dazu auch:
Deutschland: Bluthochdruck für jeden vierten Todesfall verantwortlich
Hypertonie: 35 Millionen Bundesbürger haben hohen Blutdruck
Welt Hypertonie Tag 2013: Bluthochdruck - Störenfried im Vorhof

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »