Ärzte Zeitung, 17.05.2016

Welttag

Infos zu Hypertonie und Nierenkrankheiten

NEU-ISENBURG. Aus Anlass des Welt-Hypertonie-Tages am 17. Mai weist das KfH Kuratorium für Dialyse und Nierentransplantation in Neu-Isenburg auf die Wechselwirkung von Nierenerkrankungen und Hypertonie hin. "Bluthochdruck kann somit sowohl Auslöser als auch Folge einer Nierenerkrankung sein.

Umso wichtiger ist es, seine Blutdruckwerte zu kennen, um bei einem vorhandenen Bluthochdruck rechtzeitig entgegenwirken zu können", betont Professor Dieter Bach, Vorstandsvorsitzender des KfH. (eb)

Infos zum Thema gibt die KfH-Broschüre "Bluthochdruck. Werte senken - Nieren schützen", Infos zu salzarmer Ernährung die KfH-Broschüre "Salz". Download: www.kfh.de ;Bestellung über info@kfh-dialyse.de.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »