Ärzte Zeitung, 22.04.2009

Jeder zweite erreicht sein LDL-Ziel nicht

MANNHEIM (eb). Etwa die Hälfte aller Patienten, die mit einem Statin behandelt werden, erreichen die empfohlenen Zielwerte für das LDL-Cholesterin nicht. Von diesen Patienten haben zwei Drittel zusätzlich abnorme HDL-Cholesterin- oder Triglyzerid-Werte.

Das sind Ergebnisse der Dyslipidämie International Study (dYSIS), die Dr. Anselm Gitt vom Institut für Herzinfarktforschung in Ludwigshafen vorgestellt hat. Untersucht wurden von April 2008 bis Februar 2009 insgesamt 22 063 Patienten mit bereits laufender Statin-Therapie aus elf europäischen Ländern und aus Kanada.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »