Ärzte Zeitung, 15.06.2009

Am 19. Juni ist wieder Tag des Cholesterins

BREMEN(eb). Bereits zum 7. Mal ruft die Deutsche Gesellschaft zur Bekämpfung von Fettstoffwechselstörungen und ihren Folgeerkrankungen - Lipid-Liga den "Tag des Cholesterins 2009" aus. In diesem Jahr findet er am 19. Juni statt. In ihrem Grußwort erinnert die Bundesministerin für Gesundheit, Ulla Schmidt, an den hohen Stellenwert dieser Kampagne im Hinblick auf Aufklärung und Prävention von erhöhtem LDL-Cholesterin als einem Hauptrisikofaktor für Herzkreislauferkrankungen.

Mindestens eines von 500 Neugeborenen bringt eine familiäre Hypercholesterinämie mit auf die Welt. Bei diesen Kindern schädigt die vermehrte Cholesterineinlagerung die Gefäßwände bereits im Kindesalter. Das ist eines der Themen, auf die die Lipid-Liga aufmerksam macht. Alten Patienten wird nach einem Herzinfarkt nur halb so häufig ein Statin verschrieben wie Jüngeren? Ist das wirklich vertretbar?

Informationen zum Tag des Cholesterins: www.lipid-liga.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »