Ärzte Zeitung, 10.09.2012

USA

Erhöhte Nachfrage bei Cholesterin-Screening

ATLANTA (ob). In den USA ist der Anteil der Personen, die sich vorsorglich auf erhöhte Cholesterinwerte untersuchen lassen, in den letzten fünf Jahren weiter gestiegen.

Das berichten Dr. Jing Fang und Kollegen von den Centres for Disease Control in Atlanta (MMWR 2012; 61:697). Sie stützen sich dabei auf Ergebnisse einer landesweiten Erhebung.

Danach stieg der Anteil der Personen, die ein Cholesterin-Screening veranlasst hatten, von 72.7 Prozent im Jahr 2005 auf 76 Prozent im Jahr 2009.

Frauen nahmen die Untersuchung häufiger in Anspruch als Männer, ebenso ältere Personen im Vergleich zu jüngeren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »