Ärzte Zeitung, 26.05.2015

Cholesterinsenkung

Erstes Votum für einen Antikörper

LONDON. Bei der jüngsten Sitzung des Arzneimittelausschusses der europäischen Zulassungsbehörde EMA haben am Freitag die Experten mehrere Zulassungsempfehlungen für neue Wirkstoffe ausgesprochen.

Besonderheit: Mit Amgens Evolocumab erhielt erstmals ein Antikörper zur Senkung hoher Cholesterinspiegel ein positives Votum. Wirkweise ist die Hemmung des PCSK9-Proteins.

Für einen ähnlichen Antikörper mit gleicher Indikation (Alirocumab) wurde die Zulassung bei der EMA zwar bereits beantragt, eine Begutachtung fand jedoch noch nicht statt.

Zulassungsempfehlungen gab es außerdem für u.a. Pembrolizumab gegen Melanom (MSD), Nivolumab (NSCLC, Bristol-Myers) und Dinutuximab (Neuroblastom, United Therapeutics). (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

16:10 Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »