Ärzte Zeitung, 19.04.2004

Frühe Aufklärung über Infarktrisiko

MANNHEIM (dpa). Nach Umfragen der Deutschen Herzstiftung kennen über 75 Prozent der Bevölkerung Schmerzen im Brustkorb als Zeichen eines Herzinfarktes.

Ärztlichen Rat suchten aber nur etwa 27 Prozent der Patienten innerhalb der ersten Stunde, nachdem die Schmerzen auftraten. Professor Thomas Meinertz, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie, schlug beim Kongreß in Mannheim vor, bereits in den Schulen über die Risiken eines möglichen Herzinfarktes aufzuklären.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »