Ärzte Zeitung, 04.10.2004

David Byrne will KHK-Prävention voranbringen

BRÜSSEL (spe). Herzkrankheiten sind in der Europäischen Union die häufigste Todesursache. Nach Schätzungen der EU-Kommission belaufen sich die Kosten der Behandlung von Patienten mit koronaren Herzkrankheiten (KHK) in Europa auf 180 Milliarden Euro jährlich - dazu gehören Versorgungsausgaben sowie die Kosten durch Fehlzeiten am Arbeitsplatz.

Zum Weltherztag richtete deshalb der EU-Gesundheitskommissar David Byrne den Appell an die Mitgliedstaaten, Maßnahmen zur Prävention von Herzerkrankungen zu ergreifen. "Die Tatsache, daß in einigen Ländern jedes dritte Kind übergewichtig ist und diese Kinder im Vergleich zu normalgewichtigen Altersgenossen ein bis zu fünfmal hohes Risiko haben, einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erleiden, sollte uns zu denken geben", so Byrne.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »