Ärzte Zeitung, 10.03.2005

Clinton unterzieht sich heute einer Nachoperation

WASHINGTON (dpa). Der frühere US-Präsident Bill Clinton muß sich heute einer Nachoperation am Herzen unterziehen. Bei dem Eingriff würden Narbengewebe und Flüssigkeit entfernt, teilte Clintons Büro in New York mit. Das Risiko sei gering, und der 58jährige werde nach der Op zwischen drei und zehn Tage im Krankenhaus bleiben.

Clinton waren am 6. September in der Presbytarian-Klinik in New York überraschend vier Bypässe gelegt worden, nachdem Ärzte eine Koronarstenose bei ihm festgestellt hatten (die "Ärzte Zeitung" berichtete).

Topics
Schlagworte
KHK / Herzinfarkt (2009)
Personen
Bill Clinton (70)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »