Ärzte Zeitung, 07.02.2006

Frauenherzen im Dauerstreß

Informationsbroschüre der Deutschen Seniorenliga e. V.

BONN (eb). Streß und Überlastung schaden Herzen von Frauen besonders. Das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen wird dadurch deutlich gesteigert. Die Interheart-Studie hat kürzlich belegt, daß das Herzinfarktrisiko bei den Frauen fast verdoppelt ist.

Die wichtigsten Informationen zu Risiken, Symptomen und Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen bei Frauen hat die Deutsche Seniorenliga in der Broschüre "Frauenherzen schlagen anders" zusammengestellt.

Das kostenlose Heft kann im Internet unter der Adresse: www.dsl-frauenherzen.de abgerufen werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »