Ärzte Zeitung, 21.02.2006

"Glukosetoleranz bei KHK prüfen!"

BENSBERG (miz). Nur 27 Prozent aller Patienten mit koronarer Herzerkrankung haben eine normale Glukosetoleranz, 43 Prozent hingegen einen manifesten Diabetes und die restlichen 30 Prozent eine gestörte Glukosetoleranz (Eur Heart J 22, 2004, 1990).

Die Prüfung der Glukosetoleranz sollte daher obligatorisch bei jedem KHK-Patienten erfolgen. Daran erinnerte Privatdozent Stephan Jacob, Ärztlicher Direktor der Albert-Schweitzer-Klinik in Königsfeld, bei einer Veranstaltung des Unternehmens Merck Pharma in Bensberg.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »