Ärzte Zeitung, 28.04.2006

Kaffee schadet dem Herzen nicht

BOSTON (ple). Gute Nachrichten für Kaffee-Liebhaber. Dieses Faible erhöht offenbar nicht das KHK-Risiko (Circulation-online).

Zumindest schließen das US-Wissenschaftler aus den Daten einer prospektiven Kohorten-Studie über 14 Jahre mit fast 100 000 Männern und Frauen. Dokumentiert wurden symptomatische KHK tödlicher Herzinfarkt. Der registrierte Kaffee-Konsum reichte bis zu mehr als sechs Tassen pro Tag.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »