Ärzte Zeitung, 27.09.2007

Bei KHK erhöhtes Kolon-Ca-Risiko

HONGKONG (eb). Personen, bei denen eine Koronare Herzkrankheit neu diagnostiziert wird, haben eine um den Faktor zwei erhöhte Prävalenz von kolorektalen Karzinomen.

Noch häufiger ist das Zusammentreffen zwischen Herz- und Darmerkrankung bei den Menschen, die früher geraucht haben oder rauchen sowie bei denen, die ein metabolisches Syndrom haben.

Die Zusammenhänge sind in einer Studie von Dr. Annie Chan und ihren Kollegen von der Universität in Hongkong in China belegt und jetzt in JAMA 298, 2007, 1412) veröffentlicht worden. Die Autoren nehmen als Erklärung an, dass beiden Erkrankungen die gleichen Risikofaktoren zugrunde liegen könnten, nämlich chronisch entzündliche Prozesse.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »