Ärzte Zeitung, 23.11.2007

Berlin schaltet bei Herzinfarkt superschnell

FLENSBURG (dpa). Die beste Notfallversorgung für Herzinfarktpatienten leistet Berlin. Dort liegt die Sterberate um 73,3 Prozent unter dem Bundesdurchschnitt, so der Deutsche Herzbericht 2006.

Auf Platz zwei liegt Schleswig-Holstein, wo Rettungsdienste verpflichtet sind, binnen zwölf Minuten vor Ort zu sein. Am schlechtesten schnitt der Landkreis Schönebeck in Sachsen-Anhalt ab (167,5 Prozent über dem Durchschnitt), auf dem drittletzten Platz lag der bayerische Landkreis Kronach (88,2 Prozent über dem Schnitt).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »