Ärzte Zeitung, 21.01.2009

Vier Faktoren für ein langes, gesundes Leben

REMSCHEID (eb). Wenn man nur vier Regeln beachtet, kann man sein Leben um mehr als zehn Jahre verlängern. Weil das immer wieder vergessen werde, weist die Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention noch einmal auf diese vier Faktoren hin.

Für den ersten Faktor Normalgewicht ist wesentlich eine regelmäßige körperliche Aktivität. Mediterrane Kost hat für die Beeinflussung des Gewichts eine große Bedeutung. Regelmäßige körperliche Aktivität ist der zentrale Faktor. Nichtrauchen sollte selbstverständlich sein. Im statistischen Durchschnitt sterben Raucher zehn Jahre früher.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »