Ärzte Zeitung, 05.05.2009

Ernst-Solvay-Stiftung fördert jetzt auch medizinische Projekte

HANNOVER (eb). Die Ernst-Solvay-Stiftung unterstützt jetzt auch innovative Forschungsprojekte zur zystischen Fibrose (Mukoviszidose) und zur vaskulären Protektion und Regeneration. Für 2009 wurden vier junge Wissenschaftler ausgewählt, deren Arbeit mit jeweils 10 000 Euro gefördert wird. Um eine Forschungsgruppe aufzubauen, wird Dr. Jörn Tongers von der Medizinischen Hochschule Hannover gefördert.

Er will Bionanomaterialien entwickeln, die die vaskuläre Regeneration von ischämischem Gewebe unterstützen. Auf Monozyten, die für regerative Prozesse wie Kollateralarterienwachstum und Atherosklerose eine Bedeutung haben, hat sich Dr. Stephan Schirmer vom Uniklinikum des Saarlands spezialisiert. Er erhält eine Anschubfinanzierung.

Die funktionelle Rolle des Chemokinrezeptors CXCR1 bei der Cystischen Fibrose behandelt Dr. Dominik Hartl in einem gefördertenprojekt an der Haunerschen Kinderklinik in München. Mit einem Promotionsstipendium Unterstützt die Stiftung Felix Jehle vom Uniklinikum Freiburg. Er untersucht die Bedeutung von CD40L.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »