Ärzte Zeitung, 08.06.2009

Fatigue bei jedem zweiten Infarktpatienten

GOTHENBURG(mut). Jeder zweite Patient hat vier Monate nach einem Herzinfarkt klinisch signifikante Fatigue-Symptome. Darauf deutet eine Befragung der Universtät von Gothenburg in Schweden.

An der Befragung hatten über 200 Patienten mit Herzinfarkt teilgenommen. Am stärksten waren die Symptome bei den Patienten, die ihre Herzerkrankung als schwer kontrollierbar empfanden und bei solchen, die befürchteten, der Infarkt werde ihr Leben nachhaltig beeinträchtigen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »