Ärzte Zeitung, 15.06.2009

Dem plötzlichen Herztod davonlaufen

BERLIN(eb). Bis zu 200 000 Menschen sterben in Deutschland jedes Jahr am plötzlichen Herztod. Diese Zahl könnte auf ein Viertel gesenkt werden, wenn Patienten mit einer Herz-Kreislauf-Erkrankung dreimal pro Woche 30 Minuten Ausdauersport treiben würden, sagt Professor Martin Halle, der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Rehabilitation von Herz-Kreislauferkrankungen, im Vorfeld einer Tagung in Berlin.

Der Experte betont, dass regelmäßige, moderate Bewegung wie Radfahren, Nordic walking oder Joggen nicht nur die Lebenserwartung erhöht, sondern auch die Lebensqualität der Menschen bessert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »