Ärzte Zeitung, 01.07.2009

Vitamin D und Fischöl - Studie zur Prävention

BOSTON (Rö). In einer großen Studie der US-National Institutes of Health soll nun geprüft werden, ob die Einnahme von Vitamin D oder Omega-3-Fettsäuren in Form von Fischöl das Risiko für Herz-Erkrankungen, Schlaganfall und Krebs vermindert.

Die Studie mit dem Namen VITAL (Vitamin D and Omega Trial) soll im Januar des Jahres 2010 beginnen. Aufgenommen werden sollen 20 000 Männer und Frauen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Forscher zählen bei Männern immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf die Fruchtbarkeit erlaubt das zwar nicht – möglicherweise ist der Schwund aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme. mehr »