Ärzte Zeitung, 29.09.2009

Internisten fordern Nierenchecks

BERLIN (eb). Um Nierenschäden bei Diabetikern früh zu erkennen, wird jährlich ein Nierencheck empfohlen, bei dem die Albumin-Ausscheidung und Kreatinin im Harn gemessen werden. Das war auch Thema in Berlin. Empfohlen wird zudem, die glomeruläre Filtrationsrate (GFR) zu errechnen.

Damit lässt sich auch zum Beispiel vaskulären oder hypertensiven Nephropathien auf die Spur kommen, bei denen eine Albumin-urie fehlt. Die GFR kann etwa im Internet nach Eingabe von Körpergewicht, Serum-Kreatinin-Wert, Alter und Geschlecht per Mausklick ermittelt werden (www.nierenrechner.de).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »