Ärzte Zeitung, 17.03.2010

Impotenz deutet auf hohes Gefäßrisiko

NEU-ISENBURG (eis). Männer mit erektiler Dysfunktion sollten auf kardiovaskuläre Erkrankungen abgeklärt werden, fordern Forscher der Universität des Saarlandes (Circulation, online). In einer Studie mit 1519 Männern, die bereits eine KHK hatten, war bei Impotenz das Risiko für Herzinfarkt oder Tod verdoppelt.

Zudem hatten impotente Männer ein 10 Prozent erhöhtes Risiko für Schlaganfall und ein um 20 Prozent erhöhtes Risiko für eine Klinikeinweisung wegen Herzinsuffizienz.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »