Ärzte Zeitung, 13.04.2010

Männer mit KHK erhalten mehr Arzneien als Frauen

MANNHEIM (Rö). Männer mit KHK erreichen durch Therapie häufiger die Zielwerte für Blutdruck von unter 140/90 mmHg und einen LDL-Cholesterinwert unter 100 mg/dl als Patientinnen mit KHK. Ein Grund dafür: Die Männer bekommen mehr Medikamente verschrieben als die Frauen. Das haben Wissenschaftler bei der Kardiologen-Tagung in Mannheim berichtet. Analysiert wurden dazu die Daten des "Disease Management Programm Nordrhein". Betablocker plus ACE-Hemmer bekamen 62 Prozent der Männer verschrieben, aber nur 56 Prozent der Frauen. Das Geschlecht der Behandler hatte keine Bedeutung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »