Ärzte Zeitung, 25.10.2011

Herzinfarkt: schneller Test auf Myosin-Protein

HALLE (eb). Forscher aus Halle und London arbeiten gemeinsam an einem Test zur schnelleren und genaueren Früherkennung eines Herzinfarkts.

Als Biomarker dient ein monoklonaler Antikörper gegen ein Herz-Strukturprotein, mit ELISA wird er quantitativ im Serum bestimmt.

Das Zielprotein, ein Bestandteil des Myosin-Filaments, und seine Abbauprodukte seien bereits kurz nach einem Infarkt nachweisbar, so eine Mitteilung der Uni Halle.

Es erreiche seine höchste Konzentration etwa eine Stunde nach dem Infarkt und damit deutlich früher als die kardialen Troponine I und T, deren Bestimmung bisher Standard war.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »