Ärzte Zeitung, 25.10.2011

Herzinfarkt: schneller Test auf Myosin-Protein

HALLE (eb). Forscher aus Halle und London arbeiten gemeinsam an einem Test zur schnelleren und genaueren Früherkennung eines Herzinfarkts.

Als Biomarker dient ein monoklonaler Antikörper gegen ein Herz-Strukturprotein, mit ELISA wird er quantitativ im Serum bestimmt.

Das Zielprotein, ein Bestandteil des Myosin-Filaments, und seine Abbauprodukte seien bereits kurz nach einem Infarkt nachweisbar, so eine Mitteilung der Uni Halle.

Es erreiche seine höchste Konzentration etwa eine Stunde nach dem Infarkt und damit deutlich früher als die kardialen Troponine I und T, deren Bestimmung bisher Standard war.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »