Ärzte Zeitung, 16.02.2007

Weiterbildung auf hohem Niveau - das Cardio Update

BERLIN (cin). Kollegen, die die Chance nutzen wollen, sich in kardiologischen Themen weiterzubilden, haben am 23. und 24. Februar die Möglichkeit dazu: Im Kurhaus Wiesbaden findet wieder das Cardio Update statt (wir berichteten). Die Veranstaltung richtet sich vor allem an Kardiologen, es werden aber auch viele hausarztrelevante Aspekte besprochen.

So geht es beim Seminar Kardiomyopathie und Myokarditis etwa darum, dass sich bekanntlich hinter einer ungeklärten Herzinsuffizienz eine Kardiomyopathie verbergen kann. Die Frage lautet jedoch: Wann sollte der Patient zur Biopsie überwiesen werden? "Ist die Herzinsuffizienz - trotz Therapie - progredient und wurden Ursachen wie zum Beispiel KHK oder Hypertonie ausgeschlossen, dann sollten Patienten Myokard-biopsiert werden", empfiehlt Professor Heinz-Peter Schultheiss von der Charité in Berlin.

Gemeinsam mit Professor Helmut Drexler von der Medizinischen Hochschule Hannover, der das Seminar Herzinsuffizienz leiten wird, hat Schultheiss das Cardio Update nun zum zweiten Mal organisiert.

Anmeldung und Informationen unter: www.cardio-update.com

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »