Ärzte Zeitung, 07.02.2013

Forschungspreis

Arbeiten zu Herzschwäche ausgezeichnet

MAINZ. Der mit 10.000 Euro dotierte Forschungspreis des Förderkreises der Dresdner Herz-Kreislauf-Tage geht in diesem Jahr nach Mainz.

Dr. Constanze Bening von der Klinik für Herz-,T horax- und Gefäßchirurgie der Universitätsmedizin Mainz konnte die Gutachter mit ihrem Forschungsprojekt über die Ursachen der Herzmuskelschwäche überzeugen, teilt die Uniklinik Mainz mit.

Bereits in vorangegangenen Forschungsarbeiten hat Bening ein raffiniertes experimentelles Modell zur Analyse der Herzmuskelschwäche etabliert.

Mit dem Modell gelingt es Bening, einzelne Komponenten voneinander zu trennen, so dass sie die Proteine, die für die Herzkontraktion verantwortlich sind, isolieren und systematisch untersuchen kann. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »